Kontaktlinsenanpassung und Betreuung
   Kontaktlinsen   Was sind Kontaktlinsen   Welche gibt es   Aus dem Internet    Pflege

 

Für nahezu alle Brechungsverhältnisse und Augenverhältnisse gibt es heute die Möglichkeit der Kontaktlinsenversorgung.

Zuvor muß der Augenarzt allerdings prüfen, ob Sie zum Kontaktlinsentragen geeignet sind.

Von grundsätzlicher Bedeutung ist die genaue Kenntnis des Augenbefundes.

Ziel der Anpassung ist es, die Biokompatibilität des technischen Produktes Kontaktlinse am Auge zu erreichen.

Der mit Kontaktlinsen erfahrene Augenarzt ist in der Lage, das individuelle Risiko des Kontaktlinsentragens zu erkennen, und dieses durch die sachgerechte Linsenmaterial- und Linsengeometrie-Auswahl so zu minimieren, dass Kontaktlinsentragen sicher ist.

Ihr Kontaktlinsenanpasser muss die Vielzahl der Kontaktlinsenhersteller weltweit überschauen, die für Sie  notwendige Linse herausfinden und diese dann beim Hersteller für Sie bestellen.

Jeder Versorgung ist eine ganz individuelle Anpassung von höchster Präzision, denn die Hornhaut des Auges ist von Mensch zu Mensch so unterschiedlich wie der Fingerabdruck.

Die oft bestehende Scheu vor dem Umgang mit der Linse ist zwar verständlich, aber unbegründet.

Nach der individuellen Auswahl und Anpassung der Linse durch den Augenarzt übt die besonders ausgebildete Sprechstundenschwester in der Praxis in aller Ruhe mit dem zukünftigen Kontaktlinsenträger das Handling.

Die Anpassung und Erstversorgung ist aber eigentlich nur der erste Schritt.

Die richtige Strategie und Linsen- Auswahl vorausgesetzt, beginnt nun erst der eigentlich wichtigste Teil der Betreuung des Kontaktlinsenträgers: die regelmäßige Augenuntersuchung und Kontrolle aller für das Kontaktlinsentragen wichtigen Teile des Auges.

So widersprüchlich es klingt, subjektives Wohlbefinden und vermeintlich gute Verträglichkeit der Linsen sind das größte Problem bei der Betreuung nicht richtig aufgeklärter Kontaktlinsenträger. Beschwerdefrei glaubt er sich in Sicherheit und kommt erst bei Rötung des Auges oder auch Schmerzen wieder zu seinem Kontaktlinsenanpasser.

Für ein sorgenfreies und folgenloses Kontaktlinsentragen ist es erforderlich,  in individuell festzulegenden Intervallen die Gewebe des Auges zu untersuchen,  um frühzeitig auf vom Betroffenen noch nicht bemerkte Augengewebsveränderungen aufmerksam zu werden, Komplikationen beseitigen zu können und den Abbruch des Kontaklinsentragens zu verhindern.

Die Gesamttragedauer einer Kontaktlinse ist in Abhängigkeit vom Material, von individuellen Gegebenheiten, und abhängig von den Vorgaben der Hersteller, begrenzt.

Bei jedem Linsenwechsel sind wiederum wie bei Erstanpassung die technischen Parameter für die neue Kontaktlinse zu überprüfen.

Es besteht dann jedes mal die Möglichkeit, die Brechkraft und damit optische Stärke der Linse der aktuellen Situation anzupassen.

Es ist bei jeder Neubestellung notwendig, die Werte für die innere Form der Kontaktlinse,  die im Tränensee im Kontakt mit der Hornhaut steht, auf ihre Aktualität hin zu untersuchen.

Der Kontaktlinsen anpassende Augenarzt erkennt beim zufriedenen und vermeintlich gut versorgten Kontaktlinsenträger nach einer längeren Tragedauer am Augenbefund, ob die bisher getragenen Linsen von der Form her, gegebenenfalls auch nur geringfügig,  verändert werden müssen, andere Linsenmaterialien empfehlenswert wären oder überhaupt zu einer anderen Linse gewechselt werden sollte.

Da die Auswahl der richtigen Linse bei jeder erneuten Versorgung so individuell wie bei der Erstversorgung erfolgen muß und der Kontaktlinsenträger verständlicherweise sich nicht selbst untersuchen kann, ist er im Interesse seiner Sicherheit und zur Vermeidung von Fehlinvestitionen bei jeder Neubestellung auf seinen Augenarzt oder sonstigen Kontaktlinsenanpasser dringend angewiesen.

Der Kontaktlinsenträger erwirbt mit einer neuen Linse bei seinem Anpasser nicht nur das technische Produkt, das einen bestimmten Verkaufspreis hat. Er erwirbt mit der neuen Linse die Dienstleistung der Linsenbestimmung und die Garantie der individuell richtigen Versorgung.

Dies ist auch der Grund dafür, daß jeder Kontaktlinsenverkäufer,  der die individuelle Bestimmung und Kontrolle der Linsen nicht selbst durchführen will oder kann, darauf hinweist, daß er in Ermangelung dieser erforderlichen Leistungen die Verantwortung für die Folgen des Gebrauchs der Linsen nicht tragen kann.

    Seitenanfang

                                           http://www.augenarzt-dr-heine.de